Zusammen mit Lena, meiner Mitbewohnerin und gleichzeitig FÖJlerin im Naturschutzverein Wiedingharde, habe ich mich auf dem Weg ins oder eher zum Naturschutzgebiet Rickelsbüller Koog gemacht. Schau mal, was es Tolles dort zu erkunden gibt!

Bei unserer Radtour zum Koog hat mir Lena Interessantes erzählt: Der Rickelsbüller Koog ist der nördlichste Koog an der Nordwestküste Schleswig-Holsteins und ist Naturschutzgebiet seit dem Jahr 1981 und somit das Erste in Schleswig Holstein. Er ist ungefähr 535 Hektar groß.

Der Rickelsbüller Koog ist ein wichtiges Wiesenvogelschutzgebiet für zum Beispiel den Kiebitz oder die Uferschnepfe. Er ist auch das zweitwichtige Brutgebiet für Seeregenpfeifer, welche vom aussterben bedroht sind.

Im November wurden bei einer Rastvogelzählung 29.500 Vögel im Koog gezählt. Der größte Anteil waren 9.000 Pfeifenten und 7.000 Kiebitze.

Da man das Naturschutzgebiet als Besucher oder Tourist nicht betreten darf, hat Lena die Fotos von den Tieren freundlicherweise für mich gemacht!

2 Kommentare

  1. Mit das Erste meinst Du wahrscheinlich, dass der Rickelsbüller Koog der 1. Naturschutzkoog in SH war. Das 1. Naturschutzgebiet war er bei Weitem nicht.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: