Helga Werner wohnt im Friesischen Wohnpark der Stiftung Uhlebüll. Sie und alle anderen Bewohner*innen hier und in der Seniorenresidenz Alloheim in der Gath wurden vor ein paar Tagen mit leuchtenden Weihnachtselementen überrascht, den der Verein „Niebüller helfen Niebüllern“ dort vorbeigebracht hat. Über diese tolle Geste haben sich auch Sandra Nicolaisen (Einrichtungsleitung) und Jessie Nölle (Pflegedienstleitung) riesig gefreut (Im Titelbild links und rechts von Frau Werner).

Insgesamt 230 Leuchtsterne und leuchtende Weihnachtsbäume hat die Schriftführerin des Vereins Anke Paulsen in den Tagen zuvor mit Batterien versehen und auf ihre Funktion hin überprüft. Der Anstoß dazu kam von Bürgervorsteher Uwe Christiansen, der mit Bürgermeister Wilfried Bockholt, Ralf Friedrichsen von der NOSPA, Anke Paulsen und BeisitzerInnen den Vereinsvorstand bildet.

Seit nunmehr fünf Jahren, hilft der Verein „Niebüller helfen Niebüllern e.V.“ den Menschen in unserer Stadt, die Unterstützung brauchen. Die Altenpflege, Erziehung, Kultur, Bildung, Sport sowie in Not geratene Menschen in Niebüll werden vom dem Verein (meist finanziell) bedacht. Die Finanzierung findet dabei ausschließlich durch Spenden statt. Zu den Spendern gehören Stiftungen, Privatpersonen und auch verschiedene Unternehmen. Hier sind besonders die Niebüller Bürgerwindparks zu nennen. Immer öfter wird auch Geld, welches auf Familienfesten wie einer Silberhochzeit gesammelt wird, gespendet. Vielen ist der Verein noch als Weihnachtshilfswerk der Stadt Niebüll bekannt, aus dem sich der Verein „Niebüller helfen Niebüllern“ entwickelte, doch die Aktivitäten sind weitaus vielfältiger und nicht nur auf die Weihnachtszeit beschränkt.

So wurden in den vergangenen Jahren zum Beispiel die Stadtbücherei mit 25 Bilderbuchbänden für die „LeseLachmöve“ ausgestattet, Kosten für Klassenfahrten und die Taxikosten für die Begegnungsstätte übernommen, die Pfadfinder bei der Anschaffung einer Großjurte unterstützt, ein Weihnachtsessen im JiM´s Café gefördert, Weihnachtstüten für die Kund*innen Südtondern Tafel gepackt und Kinokarten für die Kulturgäste der Kulturtafel zur Verfügung gestellt. Niebüller Teilnehmende an Jugendfreizeiten erhalten eine finanzielle Unterstützung, es gab eine Schulranzenaktion und auch dem Internationalen Kinderfest des Friesenvereins konnte finanziell geholfen werden. Die Liste ließe sich fortsetzen.

Und nun leuchten in den Fenstern der Pflegeheime dank „Niebüller helfen Niebüllern“ Weihnachtssterne, die den Bewohner*innen eine kleine Freude machen und von den Heimleitungen sehr begrüßt wurden.

24.000 € haben in diesem zu Ende gehenden Jahr 469 Personen aus 266 Haushalten über die Weihnachtsaktion erreicht. Gerade in der Weihnachtszeit kommt die finanzielle Unterstützung zur rechten Zeit. Für vielen Menschen wären sonst so scheinbar selbstverständliche Dinge, wie Geschenke, Dekoration, ein besonderes oder der traditionellen Weihnachtsbaum gar nicht möglich.

Zur Weihnachtsaktion erfolgt der Aufruf selbstverständlich Corona konform

Wer anderen etwas Gutes tun möchte, weiß hier eine Spende gut angelegt. Die Spenden gehen an bekannte Stellen, sind also nicht anonym. Ein kleiner Betrag kann für andere schon ein großes Geschenk sein und fördert das soziale Miteinander in der Stadt.

Im Weihnachtsflyer finden sich alle Angaben, die für eine Spende benötigt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: