Am Mittwoch saßen wir in Kiel in einem Raum mit Bootsbauern, Artistinnen, Menschen, die mit Kindern draußen Schule machen, die gute Ideen für Milch- und Landwirtschaft haben, die sich Gedanken machen, wie Menschen mit Behinderungen gut wohnen können, für die der Bauernhof die ideale Kita ist und die einen Unkrautroboter entwickelt haben. Dann gab es da noch eine Staatssekretärin, Vertreter der IHK zu Kiel und uns, als Menschen, die sich für soziale Teilhabe engagieren.

Was uns alle bewegt und zusammengeführt hat, war die Frage, wie wir, wie unsere Gesellschaft in Zukunft leben möchte und welche guten Ideen es gibt unser Zusammenleben gerechter, sozialer, ökologischer, umweltschonender und bewussten in die Zukunft zu führen. Nachhaltigkeit ist für die einen ein schon abgenutzter Begriff, mit dem sich aber immer noch gutes Marketing machen lässt. Für die in Kiel Anwesenden ist Nachhaltigkeit ein Ausdruck von Vielfalt, Gerechtigkeit, Chancengleichheit, Partizipation, Toleranz und von in die Zukunft gerichteter Entwicklung der Gesellschaft.

Anlass unserer Zusammenkunft war die Preisverleihung des Nachhaltigkeitspreises Schleswig-Holstein 2021, der unter dem Motto „Wir gestalten das Leben von morgen“ stand, und wir, Stadtmarketing und Kulturbüro der Stadt Niebüll gehörten zu den 8 Nominierten aus 44 Bewerbung. Ausgezeichnet wurde alle. Unser Projekt, die Kulturtafel Niebüll wurde mit einer Besonderen Würdigung als ein Leuchtturmprojekt für soziale Teilhabe ausgezeichnet. Diese Anerkennung würdigt viele Beteiligte, die die Idee der Kulturtafel unterstützen, Menschen mit geringem Einkommen die Teilhabe an Kultur- und Bildungsveranstaltungen zu ermöglichen.

Dazu zählen die MitarbeiterInnen in den Sozialzentren, die ihren KundInnen die Teilnahme an der Kulturtafel vorschlagen. Einen großen Anteil haben alle Veranstalter und Einrichtungen, die uns Karten für Konzerte, Lesungen, Kino- und Museumsbesuche etc. kostenlos zur Verfügung stellen, damit wir diese weitergeben können.
Dazu zählen unter anderem Eck´s Kino Niebüll, der Charlottenhof Klanxbüll, das Nolde Museum, das Landestheater Schleswig-Holstein, das Naturkundemuseum Niebüll, die Büchereien in Niebüll und Leck, das SHMF, Folk Baltica und viele weitere regionale und überregionaler Veranstalter.
In die Hauptsache geht die Anerkennung aber an die jungen Menschen, die bei der Stadt Niebüll im Kulturbüro ein Freiwilliges Soziales Jahr ableisten und sich mit ihren Ideen einbringen. Erdacht hat die Kulturtafel Chiara Meyer. Sie war im Jahrgang 2017/18 im Kulturbüro und hat die Kulturtafel als ihr Jahresprojekt entwickelt. Ihre Nachfolgerinnen Leefke, Magdalena und jetzt Katinka führen die Kulturtafel nun weiter. In diesen drei Jahren konnte die Kulturtafel 187 Karten vermitteln. Ohne den Corona bedingten Ausfall von fast allen Kulturangeboten in den letzten 12 – 16 Monaten wären das sicherlich noch viel, viel mehr geworden.
1000 Dank allen Beteiligten!!

Wir haben auch einen Film zur Kulturtafel produziert.

Die Vielfalt der Nachhaltigkeit spiel auch in einem unserer nächsten Projekte eine große Rolle. Wir haben ein Memo-Spiel zu den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen, den SDGs, entwickelt, das Bezüge zu Einrichtungen und Aktivitäten in Niebüll, in Südtondern und in Nordfriesland herstellt. Zu diesem Memo-Spiel haben wir eine Unterrichtseinheit mit dem Ansatz Nachhaltigkeit und Klimaschutz entwickelt. Wenn das Spiel fertig ist, gehen wir damit an die Niebüller Schulen und spielen es mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 3 – 6.
Für dieses Projekt haben wir finanzielle Förderungen erhalten. Das Klimabündnis des Kreises Nordfriesland stellt und dafür 2.000 € zur Verfügung. Und aus dem Bildungswettbewerb SEGEL SETZEN /20/21 der Regionalen Netzstelle Nachaltigkeitsstrategien RENN.nord haben wir dafür ein Preisgeld von 1.000 € erhalten.

Rückseitenmotiv unseres Memo-Spiels

Die Umsetzung der SDGs ist thematisch vielfältig und anspruchsvoll und braucht vor allem auch Menschen, die sich einbringen möchten. Wir starten in Niebüll in der zweiten Jahreshälfte ein Nachhaltigkeitsforum, in dem wir die Menschen und ihren Ideen zur Umsetzung der SDGs bündeln wollen, um gemeinsam gute Projekte entwickeln und durchführen zu können, sei es in den Themen Fairtrade Town, Vermeidung von Plastikmüll, Klimaschutzaktivitäten oder Bildungsaktivitäten zu den SDGs. Wer interessiert ist, ist herzlich willkommen. Schickt uns gerne eine Nachricht, dann nehmen wir euch in den Verteiler auf.

Engagement für Nachhaltigkeit ist für uns umweltenbesser!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: