Mit dem Sternzeichen Schütze sind wir mit unserer Reihe zu den Sternzeichen nun am Ziel. Wir haben immer versucht, eine Verbindung des jeweiligen Sternzeichens nach Niebüll oder in die Region herzustellen.

Das ist uns mal sehr gut und mal weniger gut gelungen. Dennoch war die Reihe unterhaltsam und hat Freude gemacht. Beim Thema Schütze ist das nun relativ einfach: In vielen Sportarten braucht es gute Schützinnen und Schützen, um das Ziel oder Tor zu treffen. Beim TSV Emmelsbüll von 1921 e.V. gibt es sogar eine Sparte Bogenschießen. Das einmal auszuprobieren können wir empfehlen. Es braucht eine ruhige Atmung, ein wenig Kraft, Körperspannung, ein gutes Auge und die Lockerheit, den Pfeil im richtigen Moment von der Sehne zu lassen.

Im letzten Beitrag dieser Serie kommen wir jetzt noch mal auf den eigentlichen Auslöser zu sprechen. Es ist der wunderbare Tierkreiszeichen Kalender einer Serie, die Richard Haizmann Mitter der 1950er Jahre geschaffen hat.

Im Frühjahr 2019 musste das im Keller gelagerte Bucharchiv des Richard Haizmann Museums innerhalb kürzester Zeit aufgelöst werden, da Feuchtigkeit in diesen Raum eingedrungen war.
Viele helfende Hände transportierten die Bücher vom Keller ins Obergeschoss. Dort wurde zunächst ein Archivraum für Bilder durch die Bücher genutzt. Und genau dort standen in zweiter Reihe 12 Sternzeichen-Bilder, archiviert, aufgelistet, aber dem direkten Zugriff verborgen. Richard Haizmann hat die Sternzeichen 1956 mit Tempera und Öl auf Holz gemalt. Die Bilder haben eine Originalgröße von 74×54 cm. Die Sternzeichen nehmen jeweils fast das gesamte Bild ein, und beeindrucken durch ihre klare, typische Formgebung, die den Werken von Richard Haizmann eigen ist und ihnen einen einzigartigen Wiedererkennungswert verleihen. Einige der Sternzeichen sind erstaunlich farbenfroh.

Gemeinsam mit Karin Tuxhorn und dem Verein der Freunde des Richard Haizmann Museums hatten wir die Idee, diesen Schatz zu heben und diese Werke Haizmanns ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Daraus wurde ein großformatiger, immerwährender Kalender, der jedes Jahr auf´s Neue genossen werden kann, denn eine Spiralbindung ermöglicht ein einfaches Umblättern der Kunstwerke.

Richard Haizmann, dessen Werke ab 1933 als „entartet“ galten, geriet durch diese Situation schnell in finanzielle Schwierigkeiten. So zog er 1934 auf Einladung des befreundeten Ehepaares Bamberger nach Niebüll. Ab 1949 war es Haizmann wieder möglich, seine Werke in diversen Ausstellungen, u.a. in Hamburg und Bielefeld, zu präsentieren, so dass 1956 diese 12 Werke zu den Sternzeichen entstanden sind.

Der Kalender kann für € 25,00 im Museum auf dem Rathausplatz und der Bücherstube Leu Hauptstraße 48 erworben werden. Ebenfalls erhältlich ist ein Poster mit allen Sternzeichen für € 3,00. Ein Grund mehr, dem Richard Haizmann Museum einen Besuch zu schenken, wenn es den überhaupt braucht. Die Dauerausstellung zu Haizmann im Obergeschoss und die Wechselausstellung im Erdgeschoss lohnen mindestens alle zwei Monate einen Besuch.

Zudem besteht die Möglichkeit, den Kalender unter stadtmarketing@stadt-niebuell.de zu bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: