Wer in diesen Tagen in die Stadtbücherei kommt und sich den mobilen Themenraum anschaut, bekommt einen kleinen Einblick in alle die Projekte, die in Niebüll in den ersten fünf Jahren als nördlichster Fairtrade Town Deutschlands durchgeführt wurden. 2017 war Niebüll die 466. zertifizierte Stadt in Deutschland, mittlerweile gibt es schon 782 Fairtradte Towns bei uns im Land.


Sich mit dem Fairen Handel auseinanderzusetzen war auch der Startpunkt für die Stadt, sich insgesamt mit Nachhaltigkeit und der Umsetzung der 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen viel intensiver zu befassen. Aus diesem Grund haben sich die Aktiven in Niebüll im letzten Jahre entschieden, die Fairtrade Steuerungsgruppe in das Niebüller Nachhaltigkeitsforum zu integrieren. Auch lassen sich viele Themen der Nachhaltigkeit inhaltlich gar nicht voneinander trennen.

Im Themenraum, einem Medienschrank auf Rollen, gibt es viel über die verschiedenen Ansätze der Fairtradebewegung zu erfahren. Meist ist ein Produkt oder Genussmittel Ausgangspunkt für ein Projekt.
Aktuellstes Beispiel ist der Fußball. Auch in der Ballproduktion ist der Anteil fair produzierter Waren heutzutage immer noch sehr gering. Die Kampagne „S-H spielt fair“ des Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein möchte dies ändern und bietet regionale Workshops an.
Die Textilproduktion, sowie die Produktion von Kaffee und Kakao sind weitere Schwerpunktthemen, mit denen Fairtrade Towns in ihren Aktivitäten viele Menschen erreichen können. Hier gibt es auch schon überregionale Kooperationen, wie zum Schokoladenprojekt „Die Fairen Fünf“, entlang der Westküste.

Über die Rosenaktion zum Internationalen Frauentag wird beispielsweise gezielt auf die Chancen des Fairen Handels hingewiesen, sich für Geschlechtergerechtigkeit und Frauenrechte einzusetzen.

Aushängeschild des Fairen Handels in Niebüll ist nach wie vor der Weltladen. Hier kommt alles aus Fairem Handel und mit dem Niebüll Kaffee findet man dort auch immer ein hochwertiges Präsent aus Niebüll. Daneben gibt es mit der Friedrich Paulsen Schule als Fairtrade School und dem Schülerweltladen an der Gemeinschaftsschule auch im schulischen Bereich schon viel Unterstützung für eine gerechtere Welt.

Ausgestattet ist der Themenraum natürlich mit viel guter Literatur zum Thema, Flyern und Aufkleber zum Mitnehmen. Zwei Videos und eine Powerpoint Präsentation visualisieren die Themen zusätzlich.

Das Kulturbüro hat sich als Teil des Teams der Steuerungsgruppe zum 5. Geburtstag etwas für Niebüll ganz Neues ausgedacht. „Fairrätseln in Niebüll“ heißt die Aktion, hinter der sich ein Kreuzworträtsel verbirgt. Zu lösen sind 18 kleine Rätsel, die alle etwas mit den Themen Fairtrade, Nachhaltigkeit und den SDGs zu tun haben. Bis Ende April ist Zeit, das Lösungswort per Email an das Kulturbüro zu schicken oder den ausgefüllten Rätselbogen, der in vielen Geschäften in der Niebüller Innenstadt zu finden ist, in den Briefkasten des Rathauses einzuwerfen. Wer das Rätsel lieber gleich digital bearbeiten möchte, kann sich auf http://www.niebuell.de oder hier die entsprechende PDF herunterladen und die Lösung an das Kulturbüro (kulturbuero@niebuell.de) schicken. Die Mühe soll natürlich auch belohnt werden: Zu gewinnen gibt es jeweils einen Präsentkorb im Wert von 100 € vom Bioladen Ambrosia, dem Weltladen und dem Unverpacktladen Pack und Schnack. Die Aktion startet Ende März für vier Wochen. Viel Spaß beim Knobeln!

Wer sich jetzt inspiriert und motiviert fühlt, kann sich im Themenraum der Stadtbücherei Niebüll genügend Anregungen holen.

Happy Birthday! 5 Jahre Fairtrade Town Niebüll, 30 Jahre Fairtrade Deutschland, das ist umweltenbesser!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: