lass uns begegnen!

Wir alle sind müde von der Pandemie und ihren Folgeerscheinungen. Eine davon ist das „Sich voneinander distanzieren“. Lockdown, Shutdown, Besuchsverbote, häusliche Quarantäne, häusliche Isolation, Homeschooling, aber auch die Verlagerung vieler beruflicher, privater und ehrenamtlicher Kontakte in virtuelle Meetingräume hat uns entfremdet.
(Titelfoto: Dominik H. Müller)

Jemandem die Hand zum Gruß zu reichen erscheint uns mittlerweile abwegig. Auch wenn wir einander begegnen, bleiben wir auf Distanz.

Das Netzwerk Pflege Nordfriesland hat in Kooperation mit der Servicestelle für Quartiersentwicklung und Seniorenarbeit des Diakonischen Werkes Husum, dem Wilhelminen Hospiz Nordfriesland, dem Kulturbüro und Stadtmarketing Niebüll und den Krämer Sanitätshäusern die Veranstaltungsreihe „Die Zeit ist reif … lass uns begegnen“ verteilt über das gesamte Kreisgebiet Nordfriesland organisiert, die back to the roots dazu einlädt, sich um sich und den Kontakt mit anderen zu kümmern.
Veranstaltungsflyer

Das Schnacken liegt uns am Herzen, ein Kulturgut, das wir so sehr brauchen. In den letzten gut zwei Jahren sind wir zunehmend einsilbiger geworden, beschränken und oft auf das wichtig zu Klärende. Was folgt ist Einsamkeit, gepaart mit Lustlosigkeit, Anstrengung, Überforderung, Freudlosigkeit …. Wir als Gesellschaft stecken in einer sozialen Krise. Veranstaltungen wurden reihenweise abgesagt, Vereine und ehrenamtliche Strukturen lösten sich auf, private Treffen wurden reduziert.
Weil wir darum wissen, möchten wir jetzt etwas dagegensetzen. „Die Zeit ist reif!“ Reif für eine resiliente, sorgende Gesellschaft, die sich begegnet und nicht alleine lässt.

Diana Kinnert liest aus ihrem Buch „Die neue Einsamkeit“

Den Auftakt am Freitag, den 13.Mai 2022 macht die Berliner Politikerin, Unternehmerin und Publizistin Diana Kinnert. In ihrem Buch „Die neue Einsamkeit“ zeigt sie Wege auf, wie wir die Einsamkeit als Gesellschaft überwinden können. Bei einer Lesung mit anschließender Möglichkeit für Fragen des Publikums um 18.30 Uhr im Schloß vor Husum können wir das Thema Einsamkeit zunächst durch das Brennglas betrachten. Der Eintritt kostet 10,00 €, um Anmeldung unter www.fbs-husum.de/programm oder 04841 – 829 2009 wird gebeten.

Einen Lachyoga Workshop bietet Carola Hellwig von der Happiness Schmiede am 11. Juni 2022 auf dem Mars-Skipper-Hof auf Eiderstedt an. Ab 14.00 Uhr erfahren alle Teilnehmenden, wie sie ihr Quote von 15 Lachern am Tag steigern können, denn – Lachen ist gesund. Kinder können gerne mitgebracht werden, eine erlebnispädagogische Betreuung ist organisiert. Anmeldung unter www.fbs-husum.de/programm oder 04841 – 829 2009. Erwachsene Zahlen für den 2,5 stündigen Workshop 20,00 €, Kinder 10,00 €

Zu einem Begegnungstalk laden die Veranstalter am Samstag, 12. Juni 2022 um 13.00 Uhr in die Mensa der Friedrich Paulsen Schule Niebüll ein. Susanne Kunsmann vom Evang. Kinder- und Jugendbüro Nordfriesland, Ina Kruse, Neubürgerberaterin im Kreis Nordfriesland und Dr. Ludolf Matthiesen, Leiter der Geriatriezentrums des Nordfriesland diskutieren zunächst auf dem Podium und dann mit dem Publikum darüber, wie wir durch alle Generationen den verschiedensten Formen der Einsamkeit entgegen können. Moderiert wird der Talk von Holger Heinke vom Stadtmarketing Niebüll. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter 04661 601 710 wird gebeten.

„Zeit schenken“ ist das Fundament der Veranstaltungsreihe. Zeit ist mit das wichtigste Gut, das wir haben. Sie ist kostbar, daher setzen wir sie oft produktiv und effizient ein. Zeit für Muse bleibt immer weniger.
Menschen schenken anderen 30 Minuten ihrer Zeit zum gemeinsamen Schnack, etwa bei Kaffee und Kuchen, einem Spaziergang oder einem Besuch zuhause. Einfach so, bedingungslos. Fast bedingungslos. Es soll in den Gesprächen ums alltäglich Menschliche gehen, um Themen, mit denen Sie mit Freunden und Bekannten schon zu lange nicht mehr gesprochen haben.
Wer daran Interesse hat, kann sich gerne unter Angabe der Kontaktdaten und des Alters beim Kulturbüro Niebüll, kulturbuero@niebuell.de oder 04661 601 720 melden. Dort werden Zeitschenkende miteinander in Verbindung gebracht. Sie können dafür aber auch gerne unsere „Ich habe Zeit für Dich!“ Postkarte für ein direktes Treffen verwenden.
Wir weisen darauf hin, dass nicht alle Wünsche erfüllt werden können und möchten Sie ermutigen, vielleicht einfach mal wieder einen gemochten oder geliebten Menschen zum Schnack einzuladen.

Alle Veranstaltungen mit Anmeldemöglichkeit finden sich auch auf www.fbs-husum.de/programm. Finanziert wird die Veranstaltungsreihe von den beteiligten Institutionen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: