Bei uns im Norden Schleswig-Holsteins finden in diesem Sommer wieder Festivals statt, die uns aufgrund ihrer Ästhetik, ihres tollen Programms und ihrer vielseitigen Kultur emotional packen und die wir euch wärmstens ans Herz legen.

Gleich bei uns um die Ecke und nur einen Steinwurf vom Nolde Museum entfernt wird uns der Verein Kulturflut Skandaløs e.V. in diesem Jahr mit einer Neuauflage des Skandaløs Festivals eine Menge guter Vibes bescheren.

Auf dem Gelände am Hülltoft Tief wird wieder vom 11. – 13. August eine Menge Musik und Kultur für neugierige Menschen angeboten. Zu schön sind die Erinnerungen an 2019, als das wir uns das entgehen lassen würden.

Nach dem Vorverkaufsstart für das diesjährige Skandaløs Festival im vergangen Dezember geht das Festival in das nächste Level. Die Gäste sind eingeladen auf die spielerische Reise von Scholle zu Scholle zum “Großen Wiedersehen” vom 11. bis 13. August 2022 am Hülltofter Tief mitzukommen. Auf die erste Welle sind auch schon die ersten Acts aufgesprungen: Shelter Boy aus Dresden, Sharktank aus Österreich, Fritzi Ernst aus Hamburg, Say Yes Dog aus Berlin, Ravi Kuma aus Dänemark, nand aus Würzburg, Mind Enterprises aus Italien, Arp Frique aus den Niederlanden und Anselmus aus Berlin. Mit diesem ersten musikalischen Vorgeschmack verspricht das Skandaløs Festival 2022 genauso vielseitig wie die Jahre zuvor zu werden. Von Indierock über den 80er-Retro Vibe bis hin zu feministischen HipHop ist alles dabei. Ins Line Up reinhören könnt ihr jetzt auch schon auf Spotify.
Doch dies ist nur die Spitze des Eisbergs. Je näher wir dem Sommer kommen, desto mehr wird noch unter dem Eis zum Vorschein treten. Tickets sind im Webshop auf www.skandaloes-festival.de erhältlich. Anwohner*innen können sich seit Mittwoch, den 16. Februar 2022 bei Nahkauf in Neukirchen oder im Infozentrum Wiedingharde in Klanxbüll das vergünstigte “Wiedingharde-Ticket” für nur 75€ zzgl. Vorverkaufsgebühr für alle drei Festivaltage sichern. Zu den Anwohner*innen gehören alle Menschen, die in den Gebieten mit den Postleitzahlen 25927 oder 25924 gemeldet sind. Wer aktiv in das Skandaløs Game einsteigen und in der Organisation, beim Aufbau oder auch nur als Ordner*in das Festival unterstützen möchte, kann sich per E-Mail an moin@skandaloes-festival.de wenden. (Presseinfo der Veranstalter)

Schon jetzt im Mai können wir beim folkBALTICA in den Genuss außergewöhnlicher Musikperlen kommen. Unter dem Titel „Klang & Bewegung – Klang & Bevægelse“ finden noch bis zum 15. Mai die 18.ten Festivalauflage statt.
„Zum ersten Mal in der Geschichte von folkBALTICA ist ein Tänzer und Choreograf der Hauskünstler. Der Norweger Hallgrim Hansegård ist ein Ausnahmekünstler, der mit großem Mut physische, psychologische und kulturelle Grenzen überschreitet. Seine Kunst basiert auf dem norwegischen Volkstanz „Halling“, den er unter anderem auf Breakdance und die brasilianische Capoeira treffen lässt. Seine Kunst ist eine ausdrucksstarke Bewegung in Richtung Neuerschaffung, Tradition und Humanismus“, schreibt das Festivalbüro auf seiner Internetseite.

Die Tüdelband (Foto: Jens Wittenburg)

Konzerte in näherer Umgebung sind am 12.Mai um 20.00 Uhr im Charlottenhof Klanxbüll mit den beiden Gruppen Vesselil aus Dänemark und Die Tüdelband aus Deutschland. Tanzen könnt ihr am 13.Mai um 20.00 Uhr im Husum Speicher zur holterdipolter Musik der schwedischen Band Hoven Droven

Mit dem Schleswig-Holstein Musik-Festival eröffnen sich im gesamten Bundesland Möglichkeiten, Musik und Kultur der Spitzenklasse zu erleben. Im Festivalprogramm vom 02. Juli bis zum 28.August finden sich internationale Starts wie Tom Jones, Martin Grubinger oder Zoe Wees.
In Niebüll dürfen wir am 07. Juli ein Open Air Konzert auf dem Sportplatz der Friedrich Paulsen Schule erleben. Um 19.30 Uhr spielen die Socks in the Frying Pan Irish Folk. Das Festivalbüro schreibt dazu auf seiner Internetseite: „Grüne Hügel, saftige Wiesen und sanfte Fiddleweisen. Die Klänge der traditionellen irischen Folkmusik sind fast jedem Musikliebhaber irgendwie bekannt. Ob energiegeladene Tanzmusik oder sanfte Balladen, die fröhlichen und anmutigen Melodien entführen beim Zuhören in die irische Weite. Diese Stimmung erzeugen momentan die »Socks in the Frying Pan« auf atemberaubende Weise. Das Irish Music Magazine schreibt über die drei Musiker: »Ihr Klang fließt in anziehenden, schwungvollen Wellen, und ihr humorvoller Auftritt auf der Bühne überzeugt und begeistert.« Wenn Aodán Coyne, Shane Hayes und Paul Farren ihre traditionellen Instrumente hervorholen und aus diesen wunderbare, einzigartig komponierte Melodien hervorzaubern, findet sich jeder schnell in Gedanken auf die grüne Insel versetzt. Ob schwungvolle Jigs und Reels, traditionelle Balladen oder Klassiker der 1930er und 1940er Jahre – wenn sie bekannte Melodien mit innovativen Rhythmen kombinieren, lassen sie keinen Irland-Fan unberührt.“

Die Friedrich Paulsen Schule bietet das passende Festival Ambiente

Und schließlich bietet uns das NORDEN Festival in Schleswig die Chance, uns kulturell Treiben zu lassen. Vom 25. August bis zum 11. September lädt das Nordic Arts Festival auf die Königswiesen an der Schlei ein. 400 Künstler*innen aus 10 europäischen Ländern stehen auf dem Programm, das an den drei Festivalwochenden über 300 Veranstaltungen anbietet.

Es wird bunt und vielseitig in Schleswig.

Auf sechs Kulturbühnen und insgesamt 15 Spielorten finden 53 Konzerte statt, 32 Lesungen sowie 46 Straßenkunstvorführungen. Das gesamte Programm wird ergänzt durch acht DJ Sets, ein umfangreiches Filmprogramm und zahlreichen Workshops.

Das erste Festivalwochenende beginnt mit einem echten Highlight: Die Sterne spielen am Samstag, den 27. August auf der Schlei Bühne – ein Urgestein der Hamburger Schule. Nach langjähriger Pause präsentiert Cäthe ihr neues Album Chill Out Punk am Samstag, den 03. September auf den Königswiesen. Die Band Husten rund um die Produzenten Moses Schneider und Gisbert zu Knyphausen spielt am letzten Festivalwochenende, Samstag, den 10. September.
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Nordliteratur sind unter anderem die Autor*innen Feridun Zaimolgu, Lucy Fricke, Stephan Orth sowie Susanne Matthiesen zu Gast.

Das NORDEN – The Nordic Arts Festival präsentiert im Kinozelt Kurzfilmprogramme aller Filmfestivals aus Schleswig-Holstein. Im Open Air Kino ist unter anderem der preisgekrönte Film Tove (Sonntag, 28. August) zu sehen sowie Abenteuerland (Sonntag, 04. September).
Mit der Manege im Park entsteht ein neuer Spielort, der sowohl für Festivalbesucher*innen als auch für die Öffentlichkeit bei freiem Eintritt zugänglich ist. Mehr als 12 verschiedene internationale Straßentheatershows finden satt. Darüber hinaus findet an allen drei Wochenenden jeweils am Samstag und Sonntag ein Kunstmarkt am Kanal statt. Über 20 Künstler*innen präsentieren hier ihre Werke in kleinen Ständen. Zudem gibt es Kunstworkshops und -ausstellungen.
(Quelle: Presseinformation des Norden Festivals)

Jetzt habt ihr die Qual der Wahl, wie und wo ihr diese Festivalsaison verbringt. Wir wünschen auf alle Fälle eine Menge guter Vibes!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: