Demokratie lebt unter anderem vom Mitmachen und von freien Wahlen. Am 14. Mai 2023 sind in Schleswig-Holstein Kommunalwahlen. In Niebüll wird dann eine neue Stadtvertretung gewählt. Besonders ist in Niebüll bei dieser Wahl, dass sich die Stadtvertretung vergrößern wird. Dies ist der Fall, weil die Stadt Niebüll seit der letzten Wahl über die 10.000 Einwohner-Marke gewachsen ist und somit auch die Kommunalpolitik eine Vergrößerung erfahren muss.

Damit Parteien oder Wählergemeinschaften sich für die Wahl anmelden können, müssen sie eine Liste mit zu wählenden Personen aufstellen. Und an diesem Punkt sind alle politisch interessierten Menschen gefragt, die sich vor Ort engagieren und die Geschicke der Stadt Niebüll als Stadtvertreter*in oder Bürgerliche Mitglieder mitgestalten möchten.
Wer sich grundsätzlich interessiert, stellt sich schnell die Frage, was Kommunalpolitik eigentlich genau macht? Einen ersten Eindruck bekommt man durch den Besuch der Sitzungen der Stadtvertretung und der Ausschüsse der Stadt. Diese Sitzungen sind öffentlich, Termine finden sich auf www.niebuell.de. Auf den Seiten des Amtes Südtondern kann man auch die Niederschriften der Sitzungen einsehen.

Weitere Fragen kommen auf:
Wie funktioniert Kommunalpolitik überhaupt?
Welche Aufgaben, Rechte und Pflichten habe ich?
Was ist der Unterschied zwischen den Mitgliedern der Stadtvertretung und Bürgerlichen Mitgliedern.
Wie viel Zeit muss ich aufwenden?
Brauch ich Vorkenntnisse in politischer Arbeit?

All diese und noch viel mehr Fragen werden in der gemeinsamen Veranstaltungsreihe „Lust auf Kommunalpolitik“ der Volkhochschule Niebüll in Kooperation mit der Stadt Niebüll und dem Amt Südtondern an vier aufeinanderfolgenden Terminen 25. Oktober, 03. November, 10. November und 15 November 2022 beantwortet.

Erfahrene Politikerinnen und Politiker und eine leitende Mitarbeiterin aus dem Amt Südtondern erläutern wichtige Details zum politischen Alltag, jeweils von 19.00 – 20.30 Uhr in der Volkshochschule im Schulzentrum Niebüll, Uhlebüller Str. 15. Mit dabei sind Astrid Damerow (MdB) von der CDU, Lars Harms (MdL) vom SSW, Birte Pauls (MdL) von der SPD und Karin Schiessler-Usadel, Leiterin des Büros des Amtsdirektors im Amt Südtondern.

vor Ort mitgestalten – Kommunalpolitik bietet die Chance

Eine Anmeldung bei der Volkshochschule Niebüll erfolgt unter der Kursnummer S1703, Telefon 04661 – 67474 oder info@vhs-niebuell.de, es gibt noch freie Plätze.

Die Veranstalter werben mit diesem Angebot auch für die Vielfalt in politischen Gremien, „alt, jung, Männer, Frauen, bunt … So muss ein Kommunalparlament sein, um die Gesellschaft in der Meinungsbildung und Meinungsfindung abzubilden und unterschiedliche Blickwinkel auf ein Thema zu ermöglichen“.

Für mehr Frauen in der Kommunalpolitik setzt sich Sylke von Kamlah-Emmermann, Gleichstellungsbeauftragte des Amtes Südtondern, ein und bietet am 29.Oktober 2022 ein Seminar zum Thema Gute Kommunikation in Politik und Verwaltung in der Nordsee Akademie Leck an.

Die Referentin Katja Geist (www.katja-geist.de) vermittelt in diesem Seminar Tipps zum souveränen Auftreten beim freien Reden – auch und gerade – via zoom. Katja Geist ist Schauspielerin, Dozentin für Coaching und Businesstraining, Lehrerin für Sprecherziehung und Rhetorik und Kommunikationscoach.

Die Teilnehmerinnen entwickeln Strategien für Situationen und Fragen wie z.B.:
Wie begegne ich auch und insbesondere Männern, die mich unterbrechen oder mir das Gefühl von geringer/keiner Wertschätzung geben?
Wie gelingt ein gelungener Auftritt in unterschiedlichen Situationen in Politik und Verwaltung?
Wie gestalte ich eine Rede mitreißend und fokussiert?

Natürlich werden auch persönliche Fragestellungen in den Fokus des Seminares gerne aufgenommen. Das Sieminar findet von 11.00 – 16.00 Uhr statt und kostet 25,00 €. Verbindliche Anmeldung  bitte bis zum 25. Oktober 2022 bei Sylke von Kamlah-Emmermann(04661/601 431) oder direkt in  der Nordsee-Akademie: 04662/87050 

Demokratie ist ein Fundament unserer Gesellschaft und Gemeinschaft, das wir hegen und pflegen müssen. Daher ist es auch so wichtig, dass sich Menschen engagieren und politisch aktiv werden. Jetzt ist die nächste Gelegenheit, dies auf kommunaler Ebene zu tun, dort wo Demokratie und demokratisches Handeln unmittelbar erlebbar und sichtbar werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: