Gestern ist der Nordfriesische Filmwinter in Niebüll gestartet und 8 Jugendliche zwischen 11 und 17 sind gerade fleißig an der Filmproduktion. Es ist bis jetzt schon viel geschehen.

Gestern ging es erstmal unter Leitung der diesjährigen Filmcamp Dozentin Tina Wagner um alles rund um die Kamera und die verschiedenen Kameraeinstellungen. Dazu durfte man auch selber aktiv werden und die verschiedenen Kameraeinstellungen wie zum Beispiel die amerikanische Einstellung und dessen Wirkung auch selber ausprobieren. Danach ging es dann ans Drehbuch schreiben, welches durch die Erstellung eines detaillierten Storyboards erleichtert wurde und dann ging es bei der einen Gruppe abends sogar schon an die ersten Aufnahmen.

Auch heute gab es noch ordentlich zu tun, denn heute müssen alle Aufnahmen in den Kasten und das trotz dem etwas regnerischen Wetter. Daher sind wir heute viel draußen unterwegs, am Text lernen und am Szenen drehen. Außerdem gibt es heute Abend noch eine Einführung in das Schnittprogramm bevor es morgen richtig an den Schnitt geht. Dann sollte auch alles morgen Abend für die große Premiere bereit sein.

Doch nun zur Vorstellung der entstehenden Kurzfilme: 

Der erste Film heißt „Die toxischen Freunde“ und geht um ein Mädchen, welches einsam ist und von ihren Mitmenschen ausgegrenzt wird. Einsam wie sie ist, will sie sich etwas ablenken und geht Klavier spielen, doch ihre phantastische und atemberaubende Musik lockt die anderen an. Diese wollen nun ihre Freunde sein, doch ob sie wirklich echte Freunde sind oder ihre Fähigkeiten ausnutzen wollen?

Der zweite Film heißt „Der Duft des Blauwinds“ und dreht sich rund um eine Gruppe Senioren, welche in die Vergangenheit reisen, um eine spezielle Pflanze zu finden. Diese soll die schlimme Knochenkrankheit der einen Oma heilen. Doch die Truppe weiß weder, wie diese Pflanze heißt, noch wo sie zu finden ist, und sie begegnen auf ihrem Weg nicht nur neue Freunden, sondern auch die ein oder andere Herausforderung. 

Die Filme werden dann bei einer großen Premiere am Samstag, den 07.01. um 18.00 Uhr in der Jugendherberge vorgestellt. Alle Filminteressierten sind eingeladen, die verschiedenen Kurzfilme selber zu bestaunen und für die Premiere vorbei zu kommen. Wer mehr über die Dozentin Tina Wagner und ihre Arbeit erfahren will kann mehr über ihre Projekte über https://tinawagner.net erfahren. Mehr über die Jugendherberge findet ihr unter https://www.jugendherberge.de/jugendherbergen/niebuell-639/portraet/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: